Gedankenreich

Mausi

Meine Güte, die letzten Schultage war es wieder so voll und wuselig, dass ich ganz vergessen habe, was zu berichten.

Wir hatten eine Maus in der Schule!

Ein Junge kam am Dienstag in der 6. Stunde in der OGS auf dem Schulhof zu mir und meinte in der Schule ist eine Maus. Ja klar…

Aber tatsächlich in der Aula saß unter der Heizung eine kleine kugelige Maus. Das schreit nach Arbeit… ;o)

Also bin ich in die Schule, habe mir ein durchsichtiges Gefäß geholt, etwas Käse aus meiner Brotdose und habe mich in die Aula geschlichen.

In der Aula stand auch die große Fundkiste. Da flitzte das kleine Mäuschen natürlich direkt hinter. Der Käse war aber doch verlockend, so dass es immer mal wieder rausguckte. Bis auf eine Armeslänge bin ich rangekommen, dann hat die kleine Maus es doch vorgezogen, sich sicherheitshalber lieber wieder zu verkriechen.

Da unser Hausmeister von der etwas herberen Sorte ist, habe ich lieber Stillschweigen bewahrt und statt dessen ganz unschuldig die Aulatür abgeschlossen.

Beim Landwirtschaftsmarkt bei uns im Ort habe ich dann eine Lebendfalle besorgt.

Mein Lieber meinte, dass sie da wohl so schnell nicht rein gehen würde. Aber es eilte ja nun ein wenig, da nur noch 2 Tage Schule waren…

Am nächsten Tag habe ich also die Falle aufgestellt. Schon als ich in der 2. Pause geguckt habe, saß ein kleines Mäuschen darin.

Solange die Falle auf dem Boden stand, war auch das Mäuschen ganz still. Kaum hatte ich aber die Falle in der Hand wurde die Maus sehr lebendig und nagte, rüttelte und knabberte an den Stäben.

Erst hatte ich noch überlegt, ob ich den Kindern die Maus zeige, immerhin ist sowas ja interessant. Aber das wäre viel zu viel Stress für die arme sowieso schon gestresste Maus gewesen und so habe ich sich heimlich etwas abseits ins Gebüsch entlassen. Kaum war das Törchen auf, hoppste die kleine Maus auch schon davon.

Die kleine Maus flitzte am nächsten Tag draußen vor der Tür noch mal rum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.