Gedankenreich

Teno-Hochebene

Gestern Abend hatte ich keine Lust mehr was zu schreiben.

Wir waren auf der Teno-Hochebene unterwegs.

Erstmal mussten wir ein Stück fahren, ein wenig suchen bis wir dann einen Parkplatz gefunden hatten.

Bei Musik aus unserem absoluten Favoriten-Sender hier Kiss FM haben wir uns startklar gemacht: Trinkflaschen auffüllen, Stöcke anschnallen, noch mal nachcremen…

Erstmal ging es wieder relativ steil nach oben. Obwohl wir nicht nennenswert später los gekommen sind und die Luft insgesamt – zumindest unten auf dem Parkplatz – eher kühler war, als den Tag davor, fand ich die Luft beim Aufstieg echt übel.

Die Steigung war lang nicht so steil und stetig wie beim letzten Aufstieg aber ich fand es anstrengender…

Die Ebene oben war wunderschön. Teilweise sind wir auf dem Berggrat entlang gelaufen. Der Ausblick ist einfach nur genial!

Stichworte:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.