Gedankenreich

Isaförður

05.  August:

Wir hatten heute eine weite Strecke zu fahren. Insgesamt mussten wir 5 Stunden zurücklegen. Unterwegs haben wir ein paar Caches gemacht.

Unter anderem sind wir durch eine Hochebene über den Pass Steingrímsfjarðarheiði gefahren. Dort haben wir einen kleinen Wasserfall gefunden, an dessen Ufern noch Schnee lag und nicht zu knapp.

wasserfiHoche   beiWassfHoche

Isaförður finde ich von der Stadt her noch am schönsten – von den größeren Städten in Island.

isafjord

Das Edda-Hotel in dem wir diesmal waren, war zwar kleiner als das Letzte aber für ein Hotel genauso hässlich.

Wir sind abends noch durch die Stadt gelaufen und haben auch dort noch einen Multi-Cache und mehrere einzelne gemacht.

Stichworte:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.