Gedankenreich

Abend im Tal

Freitag Abend wollten wir uns ja einen gemütlichen ruhigen Abend im Tal machen.

Als allererstes habe ich mich mit der Kamera noch mal auf den Weg gemacht, um ein paar Fotos von den coolen Ruinen dort überall zu machen.

  

Allerdings hatte ich teilweise das Gefühl ich wäre in einem Film. An einigen Stellen lungerten da doch etwas merkwürdige Gestalten rum und waren an diversen Autos am Schrauben…

  

Während ich dort so durch diese verlassene Gegend gegangen bin und Fotos gemacht habe, hatte ich irgendwie immer das Gefühl, als ob selbst in heruntergekommensten Häusern noch jemand wohnt. An einigen Türen waren relativ neue, wenn auch billige Schlösser angebracht. Es hätte mich nicht gewundert, wenn in einem der Räume plötzlich eine Person aufgetaucht wäre…

Außer den Schraubern bekommt man eigentlich nie jemanden zu Gesicht. Deshalb fand ich es auch sehr komisch, dieses Schild dort zu sehen.

Als ob dort Kinder spielen würden…

Auf dem Rückweg wollte ich gerade ein Foto von einer Art Lagerhalle machen, als plötzlich ein großes ziemlich protziges Auto um die Ecke bog. Da verstärkte sich iiirgendwie mein Eindruck von einem Gangsterfilm…

gangautot

Wir wollten gerade anfangen zu grillen, da kam ein kleiner weißer Wagen angefahren und rollte vollgestopft mit seltsamen Leuten auf den Platz.

Als ich sah, was für Boxen die ausluden und wie sie so auf den ersten Blick wirkten, hatte ich das Bedürfnis lieber gleich wieder zu fahren.

Aber sie waren sehr freundlich, auch wenn sie wohl da schon – oder sowieso  – high waren und die Musik blieb auch in angenehmer Lautstärke. Die haben sich im inneren „Grillhäuschen-Bereich“ verkrochen, wir waren draußen. Mal guckten die ein wenig rüber, haben was gefragt oder gesagt, aber ansonsten war jedes Grüppchen für sich und ließ die Anderen in Ruhe.

Einige Gedanken zu “Abend im Tal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.