Gedankenreich

„Countdown“

Den Film haben wir am Wochenende geguckt.

 

Inhalt:

Auf einer Party lädt sich eine Freundes-Clique die App „Countdown“ herunter, die angeblich voraussagt, wann eine Person stirbt. Direkt nach dem Download zeigt eine Darstellung die verbleibende Lebenszeit des Users. Für Courtney kommt der Schock sofort: Sie hat nur noch ein paar Stunden zu leben.

Nach der Party will ihr betrunkener Freund Evan sie mit dem Auto nach Hause fahren. Als sie zu Fuß nach Hause zurückkehrt stirbt sie dennoch als ihr Timer „Null“ erreicht. Zur gleichen Zeit baut Evan einen Unfall und ein Ast bohrt sich durch den Sitz, wo Courtney gesessen hätte…

Quinn Harris ist Krankenschwester. Sie arbeitet in dem Krankenhaus in dem der verletzte Evan aufgenommen wird. Er erzählt ihr von der App. Dennoch lädt sie sich die App herunter. Sie ist entsetzt zu erfahren, dass sie nur noch drei Tage zu leben hat.

In Panik besorgt sie sich ein neues Handy. Im Laden trifft sie Matt, der auch nur noch wenige Tage zu leben hat. Gemeinsam versuchen sie ihr Schicksal abzuwenden…

 

Kommentar:

– spannend –

Mehrmals habe ich mich gefragt, wie man selber wohl damit umgehen würde, wenn man wüsste, wann man stirbt.

Nutzt man die letzten Tage/Stunden aus und versucht das Beste aus der verbleibenen Zeit zu machen oder gerät man auch in Panik?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.