Gedankenreich

Dauervollmond?

Also manchmal habe ich echt das Gefühl, dass Dauervollmond ist.

Dass die Kinder kurz vor, während und kurz nach dem Vollmond alle einen an der Klatsche haben, ist mittlerweile für mich Fakt.

So wundert es mich immer wieder, dass es auch außerhalb dieses Zeitfensters Tage gibt, an denen man die Kinder einfach nur alle in einen Sack stopfen könnte…

 

4. Schuljahr Sport:

Es kann doch eigentlich nicht soooo kompliziert sein, eine einfache Anweisung umzusetzen – im vierten Schuljahr!

4 Gruppen neben einander. Erst mal ist es schon gaaaanz kompliziert sich gleichmäßig auf diese Gruppen aufzuteilen. Arbeitsauftrag: die ersten Kinder werfen, wenn alle geworfen haben, können die Säckchen geholt und auf dem Weg außen rum wieder zur Gruppe zurück gebracht werden. Erst dann sind die Zweiten der Gruppe dran.

Es war einfach nicht möglich! Einige liefen den anderen dann mitten durch die Flugbahn anstatt außen rum, andere holten schon die Säckchen als noch nicht alle geworfen hatten…

Rede ich in einer fremden Sprache?

Wie gut, dass Donnerstag und Freitag frei ist!

2 Gedanken zu “Dauervollmond?

  1. ich

    Auch wenn es vielleicht nicht ganz richtig ist, aber dieses Thema mache ich überhaupt nicht im Unterricht.

    Viele Kinder haben jetzt schon so Hochwasser, da müssen sie nicht noch mehr kriegen worauf sie sich was einbilden können!

    Und einige nutzen so was schamlos aus.

  2. Sabine

    🤣 Kinder bestimmen die Regeln 😃
    Man lernt ihnen in der Schule, welche Rechte sie haben. Die Pflichten werden ihnen nicht beigebracht ☹️
    Ich habe es aufgeschrieben gesehen.
    Überschrift: „Die Rechte der Kinder“
    Dann wird es auch für Eltern schwierig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.