Gedankenreich

Schnee und Regen

Am Wochenende hat es hier schon wunderbar geschneit!

    

Ganz schlimm fand ich, dass es abends irgendwie wieder warm wurde und das meiste vom schönen Weiß direkt wieder weg schmolz.

Entsprechend toll war es auch, am nächsten Tag den ganzen nassen Matsch vom Auto zu befördern und aus der Parklücke zu kommen…

Heute fing es in der Schule gegen 11:00 Uhr wieder an, richtig zu schneien und ruckizucki waren die Straßen wieder weiß. Das Ende vom Lied: schon nach der vierten Stunde fuhren keine Busse mehr und es war nach der sechsten Stunde doch ziemlich vertrakt, den Berg wieder runter zu kommen. Im Ort ging es dann wirklich im Schneckentempo weiter.

Zum Glück gibt es zwei Möglichkeiten zur Schule bzw. wieder zurück zu kommen. So habe ich mich dann direkt für die zweite Möglichkeit entschieden. Bei dem Geschleiche hatte ich wirklich keine Lust durch den nächsten Ort noch bergrauf und- runter und dann noch die „Eierkurven“ hoch zu fahren, wo schon bei ein wenig Schnee ständig LKWs hängen bleiben…

Ich bin ja mal gespannt, wie es morgen früh aussieht. Da es hier immer irgendwie um die 0 °C sind, kann es entweder morgen früh spiegelglatt sein, weil das ganze Getaute/Wasser – wäre ja auch zu schön, wenn es nur schneien würde – gefroren ist oder der Niederschlag der Nacht kommt wirklich nur in Schnee runter und morgen ist alles verschneit.

Einige Gedanken zu “Schnee und Regen

  1. Sabine

    Ein fröhliches Hallo! Wir hatten Regen und am Nachmittag Sonnenschein.
    So konnte ich bequem einkaufen und das Brot für den 23.12. bestellen.
    Morgen noch einmal Aurel abholen und dann ist Wochenende.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.