Gedankenreich

Wir hacken…

Mein Lieber hackt ein Loch in unseren Keller, damit wir Strom nach draußen in den Garten legen können.

Ich für meinen Teil fräse mich Stück für Stück mit mühevollem Nachsammeln sämtlicher kleinster Reste durch unseren Garten, um dem Huflattich den Gar auszumachen.

Das Zeug ist ziemlich hartnäckig. Die Wurzeln gehen teilweise tief in die Erde rein, so dass ich mir vorkomme wie eine Wühlmaus. Auch wenn ich mir sicher bin, dass ich größtenteils nur die Ausläufer erwischt habe, habe ich einige doch mit Wurzel ausziehen können…

Tja, wenn es hoch kommt, habe ich jetzt ein Drittel geschafft.

Das Hacken an sich ging relativ gut, nur die Harke war/ist wohl nicht für derartige Arbeiten gedacht. Da der Stiel relativ dünn ist, hatte ich gegen Ende des gestrigen Tages das Gefühl als ob sich meine Hand zu einer Kralle entwickelt…

Bin mal gespannt, wann ich dann weiter machen kann, wenn es jetzt so wieder kalt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.