Gedankenreich

Etikette

Es ist irgendwie ein merkwürdiges Gefühl, dass selbst hier bei uns tatsächlich Spielplätze und Bänke gesperrt sind.

   

 

Optimistisch gedacht, es sind nur Vorsichtsmaßnahmen. Realistisch (?) gesehen, gibt es immer überall noch Idioten, die sich immer noch zu mehreren irgendwo aufhalten und halt auch da gemütlich auf die Bänke setzen würden…

 

Was ich aber in letzter Zeit immer wieder merke:

  • Dadurch, dass ja ein Sicherheitsabstand eingehalten werden muss und gerade in kleineren Läden auch oft nur 2-3 Menschen gleichzeitig drin sein dürfen, benötigt alles ein wenig mehr Zeit.
  • Kann sein, dass ich das sonst im Alltag nicht so registriere, wenn ich nach der Schule abgespannt direkt zum Einkaufen bin, aber die Leute sind im Moment ausgesprochen freundlich. Wenn man sich mit den Einkaufswagen begegnet wird man freundlich vorbei gewunken, es wird höflich kommuniziert „Darf ich mal vorbei“, wo man sich früher vielleicht einfach nur still aneinander vorbeigedrängelt hätte…
  • Vor einiger Zeit musste ich den Hamsta kutschieren und dann ein wenig lange warten, weil es halt auch da gedauert hat. Da unterhielten sich zwei Männer. Im Grunde kam mir direkt in den Sinn, ob die beiden sich im „normalen“ Alltag überhaupt auch nur wahrgenommen hätten…

Vielleicht, auch nur gaaanz vieeelleiiicht, ist es doch ganz positiv mit Corona, nicht nur für die Natur und Umwelt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.