Räumen, räumen, räumen – Gedankenreich

Räumen, räumen, räumen

Ach, es geht doch nichts über Rääuumen! *Arrgh*

Ich komme mir vor wie ein Wühlmäuschen! Den ganzen Tag tue ich nichts anderes als Kisten irgendwohin schleppen, ausräumen und zusammenlegen…

Es wird zwar ordentlicher, dennoch habe ich das Gefühl, dass die Kisten nicht weniger werden!

Wo war der weise Mensch, der uns zum Einzug in die Wohnung ein riesiges Plakat mit der Aufschrift: „Denkt dran: Irgendwann zieht ihr auch wieder um!“ aufgehängt hat??

 

Noch ein paar Gedanken-Schnippselchen:

  • Meine nicht ganz so kleine neue Pflanze fühlt sich pudelwohl. Das nächste Blatt rollt sich bald schon aus!
  • Auch wenn ich anfangs echt skeptisch war, denke ich doch, dass ich alle Pflanzis unter kriege. Immerhin werden einige davon – da sie jetzt mehr Platz haben – hoffentlich auch an Größe zulegen!
  • Da die letzten Tage immer wieder nervige Fliegen durch die offenen Fenster rein geflogen sind und anfangen unsere Wände vollzuka…, war heute ein – ja, wie nennt man das? – naja, einer da, der die Fenster ausgemessen hat für richtige Fliegengitter und nicht diese ekeligen Klebedinger! Vorher hatte ich immer mit seinem Vater zu tun. Als der Mensch heute vor der Tür stand, musste ich echt zwei mal hingucken. Der ist seinem Vater wirklich wie aus dem Gesicht geschnitten. Schon verrückt!
  • In der ein oder anderen ich-muss-auch-mal-was-anderes-tun-z.-B.-essen-Pausen habe ich noch an einigen Dingen überlegt: Wie gestalten wir unser Arbeitszimmer? Wie erweitern wir unsere Schlafzimmerwand am günstigsten?

Tja, es gibt noch Einiges zu tun!

Einige Gedanken zu “Räumen, räumen, räumen

  1. Sabine

    Hallöchen, ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg und Spaß beim einräumen. Alle Kisten, die ein Jahr stehen bleiben und nicht geöffnet wurden sollte man unbesehen entsorgen 🤣🤣🤣 Liebe Grüße 😍😘🤗🤗

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.